Verweise

Für jeden, der sich dem Thema Hamburger Nahverkehr näher widmen will, gibt es eine Fülle an Information im Internet. Anstatt nun eine lieblos-hingeworfene Linkliste anzubieten, soll an dieser Stelle auf besonders empfehlenswerte, qualitativ hochwertige Webseiten verwiesen werden.

Hinweis: Blogs werden in die „Blogroll“ (hier als „Blogtipps“ bezeichnet) eingetragen.

  • www.bahnfotokiste.de
    Hier lohnt es sich die Kiste weit zu öffnen: Zum Vorschein kommen beneidenswert-exzellente Fotografien aus dem Bahnbereich, die übersichtlich thematisch sortiert sind. Dabei belässt es Jan Borchers nicht nur beim präsentieren: Die ganze Kiste ist gespickt mit interessanten – und kompetenten – Hintergrundinformationen zu den Fotos und zum Bahnbetrieb. Wer sich dafür interessiert, kann schnell ganze Stunden damit verbringen, in der Kiste zu wühlen. Zuwachs gibt´s mit dem „Fototagebuch“, das in der Navigation zwar ein wenig fummeliger ist – sich aber nicht weniger lohnt.
  • www.hamburger-untergrundbahn.de
    Einen anderen Ansatz verfolgt Marcus Schomacker mit seiner Website: Hier stehen nicht die Fahrzeuge, sondern die Haltestellen (vor allem) der Hamburger U-Bahn auf dem Programm. Jede Haltestelle wird akribisch-detailliert vorgestellt, gewürzt mit hochwertigen Fotos. Interessierte und Liebhaber von Architektur kommen voll auf ihre Kosten. Hervorzuheben ist auch die lesenswerte und umfangreiche Chronik der U-Bahn, die ja auch ein großes Stück Stadtgeschichte ist.
  • www.horstbu.de
    Wer die Internetseite von Horst Buchholz aufschlägt, wird vielleicht am Anfang etwas enttäuscht sein: Aufmachung und Navigation wirken antiquarisch und das gute, alte Photo heißt hier auch noch so. Das ist authentisch, liegt der Schwerpunkt doch bei der „alten“ Hamburger Straßenbahn (1866 – 1978). Wir besaßen eines der größten deutschen Straßenbahnnetze – bevor die „Freie und Abrissstadt Hamburg“ zu Gunsten des Autos dieses Verkehrsmittel abschoss. Der Straßenbahn wurde hier nicht nur ein Denkmal im Internet gesetzt; Hier werden einfach alle Fragen zum Thema beantwortet. Abgerundet mit so vielen historischen Linienskizzen und Photos, das selbst Museumsdirektoren vor Neid erblassen dürften.
  • www.hochbahnbuch.de
    Ein wenig unglücklich ist der Name: Die Hamburger Hochbahn betreibt neben der U-Bahn auch den Löwenanteil des Busverkehrs unserer Stadt (und die auch hoffentlich irgendwann fahrende Stadtbahn), was man in einem Buch über die Hochbahn finden sollte. Der in Berlin lebende André Loop konzentriert sich jedoch ausschließlich auf die – populärere – U-Bahn. Hierzu gibt es allerlei (immer mal wieder aktualisierte) Informationen, besonders hervorzuheben sind die Kapitel „Die Fahrzeuge“ und „Die Strecken“.
  • www.hamburger-fuhrparklisten.de
    Die inneren Werte der Hamburger Fuhrparklisten von Heiko Trede sind enorm: Der Werdegang praktisch jedes Fahrzeugs – von anno dazumal bis heute – wird hier fein säuberlich verfolgt und aufgezeichnet.
    Dabei konzentriert man sich weder auf ein Unternehmen, noch auf ein Verkehrsmittel. Alle für Hamburg relevante Betriebe und Fahrzeuge werden hier aufs Korn genommen – bis hin zur alten Straßenbahn. Wenn man sich dann die Listen anschaut, sollte man unbedingt bei der jeweiligen Galerie im Bereich Busse vorbei schauen. Das ist dann auch der Schwerpunkt des belebten Forums. Da verfolgt man sogar nach, wo die Fahrzeugen ihren „Ruhestand“ verbringen. Hervorzuheben sind auch die vielen, kleinen Grafiken der Fahrzeuge, die liebevoll und detailreich erstellt wurden.
  • www.strassenbahn-hamburg.de
    Geht es bei den meisten Nahverkehrs-Internetseiten um Vergangenheit und Gegenwart, blickt Christian Hinkelmann in (entsprechend schicker, moderner Aufmachung) die Zukunft. Auch wenn „Strassenbahn“ sich nach Vergangenheit anhört: Gemeint ist hier die neue Hamburger Stadtbahn. Planungen und aktuelle Neuigkeiten sind ebenso zu finden wie ein gut genutztes Forum.
  • www.elbdampfer-hamburg.de
    Die (optische) Schwesterseite von strassenbahn-hamburg.de – Kapitän auch hier: Christian Hinkelmann – beleuchtet ein wunderbares, Hamburger Verkehrsmittel: Die Elbdampfer. Mit vielen Fotos und Skizzen wird über die spannende Geschichte der „Typschiffe“ berichtet, nicht weniger als 28 „Lebensläufe“ der Fähren werden erzählt und weit über 2.400 Fotos zu den Hadag-Fähren finden sich in der Galerie. Doch nicht nur vergangenes hat reichlich Platz auf der Homepage: Auch über die neusten Entwicklungen wird fachkundig berichtet.
  • www.v6e.de
    Wir deutschen gelten als ein Volk von Simulanten, jedenfalls was PC-„Spiele“ angeht. Natürlich gibt es ebenfalls – mehr oder minder gute – Simulatoren zum Thema Nahverkehr, wie „Verkehrs Gigant“ oder „Busfahrer“. Besonders beliebt sind aber Eisenbahnsimulatoren, wo es gleich mehrere Hauptprogramme mit jeweils unzähligen AddOns gibt. Wer Trainz Railroadsimulator 2004 /2007 bzw. ProTrain Perfect sein eigen nennt, kann gar mit der alten Hamburger Straßenbahn virtuell herumrattern. Die dafür benötigen Modelle, namentlich die Straßenbahntypen V6E und V7E, bieten Karsten Cornelsen & Rolf Westphalen auf ihrer Website an. Um die eigene Strecke noch originalgetreuer zu gestalten, gibt es auch viel Zubehör. Offenkundig mit viel Liebe zum Detail erstellt.

Diese Rubrik wird bei Bedarf und Anlass weiter ergänzt. Die Reihenfolge stellt keine Bewertung dar.

Advertisements