Posts Tagged ‘U1’

Neues P+R-Parkhaus Meiendorfer Weg

Die U1-Station Meiendorfer Weg bietet seit gestern eine neue, moderne Parken + Reisen (P+R) Anlage ihren Kunden zur Verfügung. Mit Platz für bis zu 260 Autos stellt das neue Parkhaus auf drei Ebenen deutlich mehr Stellplätze zur Verfügung, als der alte, ebenerdige Bereich. Dieser bot für lediglich 80 Autos platz*. Im Zusammenhang mit dem P+R-Parkhaus entstand im Gleichklang eine neue Wohnanlage. Das Parkhaus selbst übernimmt dabei eine schallschützende Funktion.

Unter dem Etikett „Bike & Ride“ (B+R) bietet die neue Anlage 34 gesicherte Fahrradstellplätze an, hinzu kommen Fahrradboxen. Kunden und dessen Eigentum werden per Videoanlage geschützt, Notrufsäulen runden das Sicherheitskonzept ab.

Die P+R-Betriebsgesellschaft mbH (Eigentümer: 95 % HGV, 5 % ADAC) investierte gut sechs Millionen Euro in den Standort. Es ist damit das 16. Parkhaus im Portfolio, 5.922 Stellplätze insgesamt stehen in Parkhäusern bereit. Hinzu kommen 1.468 Parkplätze an weiteren sechs Schnellbahnstationen. Die Autoparkplätze stehen HVV-Kunden kostenfrei zur Verfügung. Die Betriebsgesellschaft wies 2009 ein Verlust in Höhe von 418.000 Euro aus.

Der Bau wurde von Meyer-Wolters & Yeger Architekten gestaltet (Informationen und Fotos auf dessen Website, unter Projekte → Typologisch → Verkehr / Industrie → P+R Parkhaus Meiendorfer Weg). ♦

* Ergänzung, 26.08.2011: Ein Leser weist darauf hin, dass es bis 2007 um die 218 Stellplätze gab.
— Logo: P+R

Advertisements

Feuer in U Kellinghusenstraße

Gegen 9 Uhr heute Morgen wurde ein Feuer in U-Kellinghusenstraße gemeldet. Die U1 ist zwischen Stephansplatz und Lattenkamp sowie die U3 zwischen Saarlandstraße und Schlump gesperrt.

Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet. Es kommt zu Störungen und Unregelmäßigkeiten im innerstädtischen Busverkehr.

Die U3 ist planmäßig zwischen Baumwall und Rathaus aufgrund von Bauarbeiten gesperrt. Daher die Empfehlung, die U3 auf dem verbliebenen Abschnitt Schlump ↔ Baumwall wenn möglich zu meiden und auf die S-Bahn auszuweichen.

Aktualisierung, 11.00 Uhr: Zurzeit wird damit gerechnet, dass die Störung bis ca. 20 Uhr andauert.

Aktualisierung, 12.20 Uhr: Das ging fix: U1und U3  nehmen ihren Betrieb wieder auf. ♦
— Foto: © NVB

Wilde Schweine

Vorfälle mit Wildschweinen, 2010

Freitagabend waren in Volksdorf die Wildschweine los und sorgten für eine Menge Wirbel. Sieben Wildschweine machten sich über die U1-Haltestelle Buchenkamp her, eines gelang, wohl über den Bahnsteig, auf die Gleise und wurde von einer einfahrenden U-Bahn erfasst. Das verletzte Tier musste erlegt werden. Aus Sicherheitsgründen wurde die Stromschiene abgeschaltet und damit der Zugverkehr der U1 für gut eine Stunde lahmgelegt.

Ein Wildschwein gelang durch ein Fenster in ein Bürogebäude und richtete einen Schaden von mindestens 15.000 Euro an, berichtete der NDR. Auch dieses Tier musste erlegt werden. Weitere Wildschweine ertranken im Allhorndieksee, Rettungsversuche schlugen fehl.

Zweiter Wildscheinvorfall in diesem Jahr

Bereits am 09.01.2010, einem Samstag, machte die U-Bahn unangenehme Erfahrungen mit einem Wildschwein. Seinerzeit gelang ein Jungtier auf die U1-Strecke zwischen Hoisbüttel und Ohlstedt. Gegen 19.30 Uhr prallte eine einfahrende U-Bahn, etwa 100 Meter vor der Haltestelle, gegen das Tier. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Abdeckung der Übergangskupplung zermatscht und ein Teil flog so unglücklich in eine Weiche, dass beim Überfahren die U-Bahn mit einem Drehgestell aus den Gleisen sprang. Verletzt wurde niemand, mit Ausnahme des Wildschweins, das den harten Aufprall nicht überlebte.
— OR; Grafik: Rycon (basierend auf den HVV-Schnellbahnplan)

Kurzmeldungen (4)

Neuer Lärmschutz | An der Güterumgehungsbahn gehen die Bauarbeiten für die Lärmschutzwand weiter. Seit Montag werden Abbruch-, Gründungs- und Montagearbeiten durchgeführt, diese sollen bis einschließlich Sonntag (14.03.2010) andauern. Geschuftet wird zwischen 8 und 18 Uhr, sowie nachts zwischen 22 und 5 Uhr. Die Lärmsanierungsmaßnahmen, so die offizielle Bezeichnung, wurden energisch von den Anwohnern gefordert, die sich auch finanziell beteiligen. Die Schallschutzwände sollen insgesamt knapp 11,9 Kilometer lang werden, die Höhe der Wände schwankt zwischen 1,5 und 5,5 Meter. Die Kosten liegen nach Angaben der Bahn bei 7 Millionen Euro; 3,4 Mio. stammen aus Fördermittel des Bundes, die restlichen 3,6 Mio. Euro steuern Hamburg und Anwohner bei. +++

Neue U-Bahn | Der neue U-Bahn-Typ DT5, dessen Prototyp letzte Woche vorgestellt wurde, macht sich bald auf den Weg zu Bormbardier nach Henningsdorf bei Berlin, bekommt dort seine Software verpasst und wird die ersten Testfahrten absolvieren. Zug Nummer zwei soll Anfang 2011 nach Wien reisen und sich der Kältekammer aussetzen. In Hamburg wird die neue Baureihe gegen März 2011 erwartet. Die Vorserie besteht aus sieben Fahrzeuge, die ausführlich getestet werden. Die erste Serie, bestehend aus 27 Zügen, soll Mitte 2012 bis 2013 nach Hamburg geliefert werden. +++

Neue Fährlinie | Die HADAG richtet eine neue Fährverbindung zwischen Hamburg-Landungsbrücken ↔ Lühe ↔ Stadersand ein, berichtete das „Hamburg Journal“. Die Ausflugslinie, die nicht im HVV-Tarif enthalten ist, startet ab 01.04.2010 und verkehrt feiertags und an den Wochenenden bis zum Saisonende im Oktober. Der Törn dauert gute zwei Stunden. 130 Passagiere und einige Fahrräder können mitgenommen werden, die einfache Fahrt kostet 8,30 Euro. +++

Neue Dienstkleidung | Die HOCHBAHN will ihrem Personal neue Dienstkleidung gönnen. Die Mitarbeiter haben sich wiederholt über die mangelhafte Qualität beklagt. Im April wird eine Mannschaft aus 70 Leuten (je zur Hälfte aus dem Bus- und U-Bahn-Ressort) den neuen Dress ausführlich testen, zur Wahl stehen mehrere Hersteller. Anstatt in Blau, ist das neue Outfit in Anthrazit gehalten, mit grauem Hemd und knallroter Krawatte. Zudem wird es eine sportliche Variante geben. Da man sich mit dem Testlauf Zeit lassen will, gibt’s keinen Termin über die unternehmensweite Einführung der neuen Uniform. +++

Neues Dach | In Bergedorf wurde von Samstag bis Montag (4 Uhr) eine Dachsanierung bei der S-Bahn terminiert. Dabei soll es zu keinen Fahrplanabweichungen kommen, jedoch verschiebungen von Ankunfts/Abfahrtsgleisen. Diese Meldung ist unbestätigt. +++

S1-Sperrung | Die S1/S11-Station Hochkamp wird behindertengerecht ausgebaut. Im Zuge dessen soll ein Verbau hergestellt werden. Hierfür werden beide Gleise von Samstag (1.00 Uhr) bis Montag (4.00) gesperrt und die planmäßigen Züge durch Busse ersetzt. In Blankenese sollen die Züge aus Richtung Wedel auf Gleis 3 einrollen. [Weitere Infos: PDF, Fahrplan: PDF]+++

Geofox eingeschränkt | Am HVV-Fahrplanauskunftsdienst GEOFOX wird kommenden Montag (15.03.2010), 10 Uhr, herumgebastelt. Man erwartet, dass die Unterbrechung nur 10 Minuten andauert. +++
— OR/XP