Posts Tagged ‘Ausfall’

S2 entfällt / Probleme im S-Bahn-Betrieb

Zurzeit steht auf der Startseite der S-Bahn Hamburg:

Sehr geehrte Fahrgäste,

auf Grund witterungsbedingter Fahrzeugausfälle verkehrt die Linie S2 am 26. und 27. Januar leider nicht. Für die Unannehmlichkeiten bitten wir höflichst um Entschuldigung.

Probleme kann es aktuell auf sämtlichen S-Bahnstrecken geben. Die anhaltene Kälte scheint weiter den Türen zu schaffen zu machen, daher fahren statt Voll- auch öfter mal nur Kurzzüge. Auch mit teilweise heftigen Verspätungen ist zu rechnen.
— OR

Hamburg prüft Regress gegen S-Bahn / S3-Betrieb weiterhin wacklig

Eine S-Bahn der neuen Baureihe 474 (Archivbild)

Die letzte Pannenserie könnte der Hamburger S-Bahn, einer Tochter der Deutschen Bahn, einiges Kosten: Nach Informationen des NDR prüft die Stadt Hamburg, die jährlichen Ausgleichszahlungen entsprechend zu kürzen.

Das wäre auch nicht verwunderlich: Die Stadt bestellt die Züge bei der S-Bahn – und wenn die bestellte Leistung nicht geliefert wird, dann wird eben auch nicht gezahlt. So verkehrten tagelang die Verstärkerlinien S11 und S2 überhaupt nicht, die S3, besonders im Abschnitt Neugraben – Stade, nur sehr unregelmäßig.

Grund waren der recht heftige Wintereinbruch, der zu zahlreichen Fahrzeugausfällen führte: Bei der älteren Baureihe 472 vorwiegend defekte Türen, auch die Fahrmotoren sollen in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Bei der neueren Baureihe 474 vereisten die Dachstromabnehmer, die zwingend für den Betrieb zwischen Neugraben und Stade benötigt wird. Im übrigen Netz beziehen die Züge ihre Energie aus einer Stromschiene.

S3-Betrieb wohl noch sehr wackelig

Derweil scheint der Betrieb auf der S3 zwischen Neugraben und Stade weiterhin klapprig zu sein. Über seine S3-Odyssee berichtet (dankbarer weise sehr sachlich) Gunnar in seinem Blog.

Mehr zum Thema auf Rycon:

— OR; Bild: Bernd Sterzl (Pixelio.de)

S-Bahn-Betrieb entspannt sich voraussichtlich ab Mittwoch

Bekanntlich läuft der Hamburger S-Bahn-Betrieb derzeit nur eingeschränkt. Für morgen, Mittwoch den 23.12.2009 (Betriebsbeginn), zeichnet sich eine Entspannung der Lage ab. Die Züge fahren voraussichtlich wie folgt:

  • S1 Wedel → Altona → Jungfernstieg → Ohlsdorf → Airport/Poppenbüttel
    Keine Einschränkungen: Verkehrt normal nach Fahrplan.
  • S11 Blankenese → Dammtor → Ohlsdorf → Airport/Poppenbüttel
    Kein Zugverkehr.
  • S2 Altona → Jungfernstieg → Bergedorf
    Verkehrt normal nach Fahrplan, jedoch nur Kurzzüge (3 Wagen).
  • S21 Elbgaustraße → Dammtor → Bergedorf → Aumühle
    Keine Einschränkungen: Verkehrt normal nach Fahrplan.
  • S3 Stade → Neugraben → Jungfernstieg → Altona → Pinneberg
    Pendelverkehr zwischen Stade und Neugraben, mit 4 Vollzügen (jeweils 6 Wagen). Fahrgäste in Richtung Innenstadt müssen in Neugraben umsteigen. Kein 10-Minuten-Takt zwischen Buxtehude und Neugraben.
    Update: Ab Donnerstag verkehrt die S3 wieder ohne Einschränkungen planmäßig.
  • S31 Neugraben → Dammtor → Altona
    Keine Einschränkungen: Verkehrt normal nach Fahrplan.

Ohne Gewähr; bitte auf Bahnsteigansagen und Zugzielanzeiger achten.

Pannenserie

Gleich mehrere Probleme führten, nach Lage der Dinge, zu den Einschränkungen. Bei der neuen Baureihe 474 vereisten Dachstrombabnehmer, die auf dem S3-Streckenabschnitt zwischen Neugraben und Stade benötigt werden. Bei der älteren Baureihe 472 funktionierten die Türen nicht und auch mit den Fahrmotoren soll es Probleme gegeben haben.

Nachtrag, 17.50 Uhr: Ah, die S-Bahn-Website ist nun auch endlich auf den neusten Stand.
— OR

Fahrzeugausfälle bei der S-Bahn: S11 & S2 eingestellt, S3 eingeschränkt

Die Kälte macht den S-Bahn-Zügen zu schaffen, wodurch es zu massiven Einschränkungen kommt, wie die S-Bahn auf ihrer Homepage mitteilt.* Für Heute (21.12.) und Morgen (22.12.2009) bedeutet das im Einzelnen:

S11 Blankenese → Dammtor → Airport/Poppenbüttel
Entfällt ersatzlos .

S2 Altona → Jungfernstieg → Bergedorf
Entfällt ersatzlos.

S3 Stade → Neugraben → Jungfernstieg → Pinneberg
Unregelmäßiger Zugverkehr (kein 10-Minuten-Takt) zwischen Stade und Neugraben, da Pendelbetrieb. Fahrgäste in Richtung Innenstadt müssen in Neugraben umsteigen.

Bei den übrigen Linien (S1, S21, S3, S31) ist mit Unregelmäßigkeiten zu rechnen; statt Voll- werden teilweise nur Kurzzüge eingesetzt.

Einschränkungen bereits seit Samstag

Auf der S3 gab es bereits seit Tagen auf dem Abschnitt Stade – Neugraben Probleme. Im Gegensatz zum übrigen S-Bahn-Netz, bei dem eine Stromschiene die Züge versorgt, zieht die S-Bahn zwischen Stade und Neugraben ihren Saft aus der Oberleitung. Diese sogenannten Zwei-System-Züge erleben erstmals einen harten Winter – und scheinbar mögen die Dachstromabnehmer keine Sibirischen Temperaturen, sie vereisen und können offensichtlich nicht während der Fahrt ausgefahren werden.

*) Auf der S-Bahn-Homepage sind die entsprechenden Infos in die Seitenleiste gequetscht und nicht als Artikel verfügbar. Der angegebene Link wird daher zu einem späteren Zeitpunkt nicht auf die eigentliche Nachricht verweisen. Nachtrag. 21.12.2009: Link angepasst, die Info wurde inzwischen als eigener Artikel ins Web gestellt.
— OR; Bild: Bernd Sterzl (Pixelio.de)