Posts Tagged ‘Hauptbahnhof’

OnlineTicket, Ehrung, Hauptbahnhof, Weichensperrung, Historisch

Neues Angebot | Seit Dienstag bietet der HVV in seinem Onlineshop die Möglichkeit, Einzelfahrscheine, Tageskarten oder die Hamburg-Card zu erwerben und anschließend selbst auszudrucken. Damit kann man nun sein Fahrschein bis zu sieben Tagen im voraus ordern; gerade für Touristen eine praktische Sache. Da die gebuchte Fahrkarte auch per E-Mail zugeschickt werden kann, könnten auch Geschäftsleute hierin einen Nutzen sehen. Nach einmaliger Anemdlung erfolgt die Abrechnung per Lastschrift oder Kreditkarte. Das personalisierte Ticket ist zusammen mit einem Lichtbildausweis gültig, beim Fahrkartenprüfdienst sind auf verlangen beide vorzuzeigen – ein Tribut an die Sicherheit gegenüber Fälschungen. Das OnlineTicket ergänzt das ziemlich erfolglose HandyTicket.  +++

Architekturpreis | Die Busumsteigeanlage Poppenbüttel erhält heute die Ehrung, Bauwerk des Jahres 2009 zu sein. Vergeben wird der Titel vom Architekten- und Ingenieurvereins Hamburg. +++

Jazztrain | Entfällt leider dieses Jahr. +++

Hauptbahnhof | Samstag, 1 Uhr bis Montag, 4 Uhr: Sperrung Gleis 4 im Hauptbahnhof. Die S-Bahnen verkehren daher über das gegenüberliegende Gleis 3 in der Reihenfolge: S31, S1, S21 (+ 2 Minuten), S3. Für die S1 gilt ganztägig ein 10-Minuten-Takt; wenn laut Fahrplan eigentlich nur 20 Minuten gefahren wird, sind die 10-Minuten-Züge von Ohlsdorf → Altona als S11 (daher über Dammtor) unterwegs, in der entgegengesetzten Richtung Altona → Ohlsdorf als reguläre S1, ergo über Jungfernstieg. [Aushang: PDF] +++

Weichensperrung | Samstag, 1 Uhr bis Montag, 4 Uhr: Am Bahnhof Elbgaustraße sind Stopfarbeiten nötig, was zu Weichensperrungen führt und damit den S-Bahn-Betrieb durcheinanderwirbelt. Im einzelnen: S31 entfällt komplett; die S21 verkehrt nur bis Altona, ansonsten in der Fahrplanlage der S31; S3 von 7.30 Uhr bis 22.30 Uhr fahren die Altona-Kurzläufer hinaus bis Elbgaustraße. [Aushang: PDF] +++

Historisch | Zum zehnten Mal findet der „Verkehrshistorische Tag“ in Hamburg statt, was jedem die Gelegenheit bietet, mit allerlei historischen Fahrzeugen in einem abgestimmten Fahrplan zu fahren. Mehr Infos: hier. +++

TV-Tipp | Eine frische Ausgabe des „HOCHBAHNmagazin“ gibt es heute auf dem Lokalsender Hamburg 1. Diesesmal dreht es sich erneut um die Stadtbahn, unter dem speziellen Aspekt, was diese für die Wirtschaft bedeutet (wo es ja besonders viele Vorurteile gibt). HOCHBAHN-Boss Günter Elste dazu im Gespräch, sowie zum leidigen Thema der Kosten. Sendetermine: Heute, Donnerstag, 17.45, 18.45 und 19.45 Uhr plus zusätzliche Wiederholungstermine. +++

Advertisements

Kurzmeldungen (5)

Sicherheit | Die Deutsche Bahn möchte ihr Sicherheitspersonal pauschal um 10 % in Ballungsräumen aufzustocken. In Hamburg sorgen zurzeit 200 DB-Leute für Sicherheit, folglich sollen noch 20 dazu kommen. Die DB weist darauf hin, das es – geht man nach den Polizeistatistiken – in anderen öffentlichen Räumen zu mehr Straftaten kommt, als auf Bahnanlagen. Seit Februar fahren ab circa 23 Uhr in jedem S-Bahn-Zug (Mittelwagen) zwei Sicherheitsleute mit. +++

Hauptbahnhof | Laut einem Bericht von Eurailpress wird die Bahnhofshalle des Hamburger Hauptbahnhofes saniert werden. Lichtkuppeln sollen ersetzt, Glasfassaden erneuert werden. Die zuständige DB Station&Service will demnach mit der Sanierung im Juni beginnen, die Arbeiten dürften bis etwa Ende November 2011 andauern. Die Deutsche Bahn hat hierzu noch keine Meldung veröffentlicht, zu beeinträchtigungen im Schnellbahnverkehr dürfte es nicht kommen. +++

Lärmschutz | Die Arbeiten an der Lärmschutzwand an der Güterumgehungsbahn gehen weiter. Bis einschließlich Sonntag, 21.03.2010, werden Schalungen für Betonfundamente erstellt und Lärmschutzelemente montiert. Gearbeitet wird zwischen 8 und 18 Uhr. Vom 17.03. bis 19.03.2010 zusätzlich zwischen 22 und 5 Uhr, da bei einigen Arbeiten zur Sicherheit der Bauarbeiter kein Zugverkehr stattfinden darf. Die Güterumgehungsbahn verläuft abschnittsweise dicht an der U1-Strecke, daher können gewisse Arbeiten nur zur Schwachlastzeit (bzw. Betriebspause) der U-Bahn ausgeführt werden. +++

S3 eingeschränkt | Die Haltestellen Thesdorf und Halstenbek werden weiterhin behindertengerecht ausgebaut und im Zuge dessen Aufzüge installiert. Daher verkehrt die S3 am Sonntag nur alle 20 Minuten auf dem Gegengleis, es kommt zu Fahrplaneinschränkungen. [Weitere Infos: PDF oder auch hier] +++

Dammtordamm | Auf der Verbindungsbahn Höhe Dammtordamm wurden Kabelarbeiten terminiert. Montag bis Donnerstag soll daher der S-Bahn und Fernverkehr jeweils von 22 21.40 Uhr bis 4 Uhr zwischen Sternschanze und Hauptbahnhof einschränkt bzw. eingestellt werden. Die S21 verkehrt als S2 (ab Elbgaustraße) über den City-Tunnel, sprich über Jungfernstieg. Die S31 verkehrt zwischen Altona und Berliner Tor alle 20 Minuten über Dammtor. Der 10-Minuten-Takt der S1 wird von/nach Blankenese bis Betriebsschluss verlängert (dieser geht sonst gegen 23 Uhr in einen 20-Minuten-Takt über). Zurzeit finden sich diesbezüglich keine Informationen auf den HVV– oder den S-Bahn-Webseiten, diese Meldung gilt daher als unbestätigt. Nachtrag, 19.03.2010: Die Deutsche Bahn hat inzwischen die Meldung bestätigt. Auf der Verbindungsbahn sind für die kommenden Wochen und Monate jede Menge Bauarbeiten vorgesehen. [Weitere Infos: PDF]+++

Geplante Verspätung | In den Nächten von Montag auf Dienstag auf Mittwoch sind beim Gleis zwischen Stade und Horneburg Oberbauarbeiten angesagt. Hierfür wird die Oberleitung abgeschaltet. Montag von 23.30 bis 4.20 Uhr und Dienstag von 22.50 bis 1.20 Uhr werden die wenigen Züge der S3 auf das (nicht betroffene) Gegengleis geleitet, was gute 8 Minuten zusätzliche Fahrzeit kostet. [Weitere Infos: PDF] +++

Kleiner Fahrplanwechsel | Auf einer Reihe von Buslinien wird sich zum „kleinen Fahrplanwechsel“ (d.h. ab Sonntag, 21.03.2010) eine Menge tun. Unter anderem nehmen die neuen Buslinien 167 und 213 ihren Betrieb auf. Die VHHPVG hat zu den Änderungen in ihrem Bedienungsgebiet eine eigene Seite spendiert. +++
— OR