U4-Eröffnung: Veränderungen an Metrobuslinie 6

Am 06.12.2012 ist nicht nur Fahrplanwechsel im HVV, sondern auch die Eröffnung der U4 in die HafenCity. Sie löst damit den bisherigen Verkehrsträger Bus ab, entsprechend werden die Metrobuslinien 4 und 6 aus der HafenCity zurückgezogen respektive angepasst. Zunächst die Metrobuslinie 6 im Detail.

Von U Borgweg bis zur Mönckebergstraße gibt es keine Veränderung. Anschließend aber teilt sich die 6 in zwei vollwertige Linienäste auf. Linienast Nummero eins verstärkt die Metrobuslinie 3 und nimmt deren Fahrweg. Es geht also über Schmiedestraße → Brandstwiete → Bei St. Annen → Pickhuben → Brook → Auf dem Sande (Speicherstadt) und retour.

Beim zweiten Linienast geht es leider etwas komplizierter zu. Knackpunkt ist das „BID Nikolai-Quartier“ (BID = Business Improvement Districts). Vor Fertigstellung geht’s über den Alten Wall, inklusive U Rödingsmarkt. Hier wird die Haltestelle (Fahrtrichtung → U Borgweg) der Schnellbuslinie 37 bedient.

Nach Fertigstellung des „BID Nikolai-Quartier“ geht der zweite Linienast über U St. Pauli (liegt Millerntordamm am Fahrbahnrand) bis U Feldstraße und nutzt die dortige Buskehre. Die Schnellbus-Haltestelle „Michaeliskirche“ in der Ludwig-Erhardt-Straße wird mitbedient. Eine neue Haltestelle – Paulinenstraße – entsteht in der Budapester Straße.

Zur Verdeutlichung die künftige Linienführung der Metrobuslinie 6.

* Hinweis in eigener Sache: Dieser Beitrag wurde am 28.08.2012 überarbeitet.

Nachtrag in eigener Sache, 17.09.2012: Aufgrund von Presseberichten sei noch einmal darauf hingewiesen, dass der Linienast bis U3-Feldstraße erst mit Fertigstellung des BID Nikolai-Quartier Realität wird. ♦
— Titelgrafik: Rycon

5 responses to this post.

  1. Posted by Hans Müller on 27.08.2012 at 22.53

    @tobias:
    „Bleibt die Linienführung der 4 bis zu den Marco-Polo-Terassen?“
    Nein, verkürzt bis Brandstwiete (dafür aber zusätzliche Fahrten)

    “ Oder wird sie auch in die Speicherstadt zurück verlegt? “
    Nein, da fährt die 6 hin

    „Und was hat das Splitten der Linienführung der 6 damit zu tun – die Linie ist doch jetzt schon in 2 Äste aufgeteilt?“
    Und diese Äste werden neu gewürfelt:
    alt HafenCity = neu Speicherstadt
    als Brandstwiete = neu Feldstraße
    Keine Ahnung was abends sowie samstags oder sonntags gilt.

    „Grundsätzlich finde ich es aber begrüssenswert, wenn die 6 zum Teil den Linienweg der 37 übernimmt – es war lange überfällig, dass der Michel auch mit einer zuschlagsfreien Buslinie angebunden wird.“
    Ich lese aus Rycon, dass die 6 zusätzlich zur 37 fährt, nicht als Ersatz.

    Wie stauanfällig ist eigentlich die Route zur sowie insbsondere *von* der Feldstraße.
    Bei einem 4er Takt auf dem gemeinsamen Abschnitt schmerzt ja jede Minute ungeplante Fahrzeitverlängerung.

  2. Posted by Rycon on 28.08.2012 at 03.06

    Hallo Tobias,

    Deine Kritik ist absolut berechtigt, ich werde meinen Beitrag noch einmal komplett überarbeiten und (hoffentlich) verständlicher machen. Dankbarerweise hat Hans Müller den Sachverhalt bereits dargestellt.

    Die Metrobuslinie 6 ist gegenwärtig nicht in zwei Ästen aufgeteilt, auch wenn es augenscheinlich so aussieht. Der Linienweg U Rödingsmarkt ist ein Behelf für Kurzläufer, der Überliegeplätze/Bereitstellungsplätze wegen.

    Vielen Dank für Deine Kritik & lieben Gruß,
    Rycon

  3. Posted by Busfahrer on 31.08.2012 at 18.47

    Na herrlich, wenn der Dom da ist kann man getrost den ganzen Fahrplan wieder während der Zeit in den Müll schmeißen. An Überfüllung ist gar nicht dran zu denken. Dann haben wir noch die ganzen Kiezgänger, für die dann der 6er optimal ist….. auweia..

  4. Posted by Günter Wolter on 05.09.2012 at 03.15

    Bei den Haltestellen „U Rathaus“ und „Schmiedestr.“ dürfte es sich um Arbeitstitel handeln? „Rathausmarkt“ und „Rathausmarkt/Petrikirche“ heissen sie bislang. Oder soll eine Umbenennung vorgenommen werden?
    Linie M6 übernimmt letztendlich die heutige Rolle des M3. Eine Busanbindung von der City direkt in die Hafencity wird es dann nicht mehr geben. Abwarten, ob diese Lösung sich als sinnvoll herausstellt, da die U4 nicht den Bereich „Magellan-Terrassen“ und Marco-Polo-Terrassen“ erschließen wird.

  5. Posted by Rycon on 05.09.2012 at 16.04

    Hallo,

    nein, eine Umbennenung erfolgt nicht, es werden die von dir genannten, bestehenden Haltestellen bedient.

    Gruss,
    Rycon

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s