TV-Bericht zum Arbeitskampf der Lokführer

Martialische Begriffe wie Arbeitskampf werden gerne bei Tarifkonflikten gewählt, denn formal handelt es sich um eine Art Krieg – die Arbeitnehmer, vertreten durch ihre Gewerkschaft, möchten etwas kriegen (im Sinne von bekommen). Namentlich mehr Asche aufs Konto.

Etwas Treffendes soll dazu Otto von Bismarck gesagt haben:

„Es wird niemals soviel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.“

Dies vorausgeschickt sei ein Bericht in den ARD-Tagesthemen von gestern wärmstens empfohlen. In dem geht es unter anderem darum, dass der metronom bereits gute Löhne zahle, wie es sich mit den Gewerkschaften im Bahnbereich verhält (die sich gegenseitig die Augen auskratzen) und warum die Arbeitgeber (übrigens vertreten durch Ulrike Riedel, die im HOCHBAHN-Vorstand sitzt) nicht gedenken, der GDL nachzugeben.

Sofern man nicht selber betroffener Pendler ist, wäre eine Tüte Popcorn passend.

One response to this post.

  1. Posted by Mitropa1 on 19.04.2011 at 10.19

    Das Problem entstand durch den früheren DB AG Vorsitzenden Mehdorn, der ja wohl nicht ohne Grund nach dem damaligen Machtkampf zwischen Transnet und GDL Herrn Hansen von der Transnet in den Vorstand aufnahm. Dieses Kampfzeichen hat die GDL damals erkannt und daraus gelernt, zudem hat sie doch hunderte Mitglieder nach diesem Coup der Staatsbahn dazugewonnen. Und jetzt ist die GDL im Dilema. Schuld an diesem Dilema sind durchaus auch die Privaten Bahnbetreiber, die sich nicht ernsthaft zu dieser Thematik geäußert haben und Herrn Mehdorn völlig unbeeinflußt wüten ließen, sowie der Eigentümer der DB AG. Und nun haben wir das Problem, dass es sehr schwierig wird aus dieser Situation von Lohnforderung, früherer Feigheit vor Politik und Staatsbahn und der Gewerkschaft die sich durch ihren Vorsitzenden Hansen eindeutig gegen ihre Mitglieder aber für den Arbeitgeber entschieden hat, ohne Gesichtsverlust für alle Beteiligten, herauszukommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s