Bauarbeiten 2011, ein kleiner Überblick


Der Baukalender ist endlich aktualisiert, ein willkommener Anlass, ein paar Worte darüber zu verlieren (also übers Bauen, nicht über den Kalender).

Es tut sich eine ganze Menge bei den Schnellbahnen, denn so robust die Schienentechnik auch ist, irgendwann sind auch hier umfangreiche Arbeiten fällig, damit alles brav im Takt bleibt.

Besonders auffällig sind die Vorhaben der DB Netze, welche für unsere S-Bahn die Schienen zusammenflickt. Auffällig deshalb, weil da überhaupt etwas passiert. Die Dammtorbrücke wird komplett erneuert, eine ziemlich langwierige Story (bis vielleicht irgendwann 2012), muss doch „unter rollenden Rad“ gefummelt werden. Soll heißen, den alltägliche Betrieb möglichst wenig einschränken und Ausfälle auf Wochenenden zu konzentrieren. Wie bei den meisten Baustellen ist auch hier Platz knapp, eine logistische Herausforderung.

Praktisch: wenn zwischen Hauptbahnhof und Sternschanze keine Züge fahren, können ja gleich die Weichen am Hauptbahnhof herausgezupft und durch neue ersetzt werden. Gute 5,4 Millionen Euro buttert man in Material und Arbeitskraft, 13 Weichen werden ersetzt, unterteilt in 8 Baulosen. Wenn nichts dazwischen kommt, ist Ende Oktober die Sache ausgestanden.

Die U-Bahner sind immer fleißig wie die Bienen, das ist auch in diesem Jahr nicht anders. Mit ein bisschen Glück können – endlich – die Arbeiten in U Kellinghusenstraße abgeschlossen werden. Der Einbau der Aufzüge ist anvisiert. Die Sanierung U Kellinghusenstraße ist unglücklich gelaufen, gerade die Fundamente der Bahnsteigüberdachung stellten sich als sanierungsfreudig heraus; zwischendurch machte der Denkmalschutz einen Strich durch die Aufzugspläne. Ist Kellinghusenstraße endlich fertig, dürfte es nicht nur bei betroffenen Fahrgästen ein erleichtertes Seufzen geben.

Hauptaugenmerk legen die U-Bahner dieses Jahr jedoch auf ihr „Projekt Ostring“. Zahlreiche Brücken/Viadukte und Gleisbauarbeiten finden zwischen Berliner Tor und Mundsburg statt, was eine 3 ½-Monatige Sperrung der Strecke erfordert (09.05. – 28.08.2011). Da man grad auf der Ecke ist, wird im selben Abwasch die Haltestelle Uhlandstraße saniert.

Einen Quantensprung in Sachen Barrierefreiheit könnte bis 2015 bei der U-Bahn stattfinden, wenn der neue Erste Bürgermeister, Olaf Scholz, SPD, seiner Ankündigung das versprochene Geld folgen lässt. Nicht weniger als 14 Haltestellen könnten dann, neben den beiden bereits vorgesehenen, mit Aufzügen und Bahnsteigteilerhöhung ausgestattet werden. Gute 19 Millionen Euro wollen hier sinnvoll investiert werden. Über den Stand der Dinge, sowie welche Stationen infrage kämen, informiert dieses [PDF].

Viel gebuddelt wird dieses Jahr auch auf und an den Busumsteigeanlagen Barmbek (HOCHBAHN) und Bergedorf (VHH). Der strenge Winter hat nicht nur oft den Verkehr lahmgelegt, sondern auch die Bauarbeiten, weshalb man etwas aus dem Plan ist. Bergedorf ist dabei etwas mehr aus dem Plan und damit ist nicht nur der Zeitplan gemeint. Erhoffter Eröffnungstermin: Mitte Mai 2011.

Auf der Verkehrsanlage Barmbek – die Arbeiten gehen bis 2014 – ist immerhin schon der U-Bahn-Bereich ziemlich weit, die neuen Aufzüge und der Zugang „Wiesendamm“ sind fertig. Für den S-Bahn-Bereich gilt dies nicht unbedingt, was nicht weiter verwundert, weil unsere lieben Freunde von der DB dafür zuständig sind. Die haben es bekanntlich nie so furchtbar eilig, man ist schließlich bei der Arbeit und nicht auf der Flucht.

Die sind nicht nur für das Schienennetz der S-Bahn zuständig, sondern unglücklicherweise auch für deren Stationen (genauer: DB Station&Services, gelegentlich schnoddrig mit Stuss abgekürzt). Da ist die Lage nicht einfach zu überblicken. Man fängt mal hier an, mal da und dann doch wieder dort – nur mit dem Fertigstellen hat es die DB S&S nicht so. Man baut halt so vor sich hin.

Aber immerhin, es passiert was, und das ist bei der S-Bahn stets ein beruhigendes Zeichen.
— Foto: Rycon

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s