ZOB Bergedorf, U4-Infopavillon, CSD

ZOB Bergedorf | In Bergedorf wird kräftig gebaut, neben Geschäften und einem schicken Bahnhofsvorplatz entsteht auch ein neuer Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB). Nachdem dessen Baukosten von ursprünglich gedachten 20 auf nun knapp 44 Millionen Euro hochschossen, bat der Hamburger Senat den Rechnungshof um eine Prüfung und Auswertung. Gestern legte dieser seinen Sonderbericht „Kostenstabiles Bauen“ [PDF, ~3.8 MB] vor und der Bericht fiel ernüchternd aus. Bemängelt wird vor allem eine unzureichende Koordinierung aller Beteiligten, und das sind nicht wenige: Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH), DB Station & Service und dem privaten Investor FUNDUS. Dazu wuselten noch die Finanzbehörde und der Bezirk Bergedorf mit.
In der Hauptsache bekamen die BSU (Geldgeber) und VHH (Geldnehmer, Bauherr, späterer Betreiber) ihr fett weg. Neben der Planung hätte vor allem die Kostenkontrolle versagt. +++

U4-Infopavillon | Ab heute, Donnerstag 05.08.2010, gibt es im U4-Infopavillon am Jungfernstieg (neben dem Alsterpavillon) zwei neue Angebote. In einem Quiz, mit ähnlichen Spielregeln wie die TV-Quizshow „Wer wird Millionär“, können Besucher ihre Kenntnisse zum Tunnelbohrer und dem Bau der U4 testen. Wer will, lässt sich in die Bestenliste eintragen. Bis Ende des Jahres erhält der jeweils Monatsbeste eine Fahrt mit einem Alsterdampfer für 2 Personen spendiert. Daneben wurde eine 3D-Station aufgebaut, welche die Arbeit der Tunnelbohrmaschine „sehr anschaulich“ zeigt. Der Pavillon ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet, Eintritt frei. Bereits 700.000 Menschen informierten sich im Pavillon über die U4. +++

CSD | Schwule & Lesben gehen zum 30-mal für ihre Forderungen auf die Straße und das tun sie nicht mit verkniffenem Mund und herablassenden Schultern, sondern außerordentlich bunt & lebendig. Mit ungefähr 5.000 Teilnehmern und 50.000 Zuschauern ist beim Christopher Street Day zu rechnen. Die eigentliche Parade geht am Samstag, 07.08.2010, um 12 Uhr in der Langen Reihe los mit folgender Wegstrecke: Lange Reihe → E-Merck-Straße → Steintorwall → Steinstraße → Speersort → Mönckebergstraße (15 Minuten Aufenthalt) → Glockengießerwall → Lombardsbrücke → Neuer Jungfernstieg, Ankunft ca. 15 Uhr [Mehr Infos]. Von Freitag bis Sonntag findet das passende Straßenfest Ballindamm/Jungfernstieg statt [Mehr Infos].
Der Hamburger Nahverkehr „schwingt im schnelleren Takt mit“, wie es so schön formuliert drüben beim HVV steht, und dreht bei den Schnellbahnen wieder ordentlich auf.
Hinweise: Die Bauarbeiten auf der S3-Strecke zwischen Hauptbahnhof und Hammerbrook, die bis einschließlich Sonntag andauern, sind geplanterweise am Samstag ausgesetzt. Ergo: Von Samstag, 4 Uhr, bis Sonntag, 14 Uhr, verkehrt die S3 regulär.
Auf und um die Paradestrecke kommt es zu teils erheblichen Einschränkungen im Busverkehr. +++
— OR

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s