Volles Programm zum „Autofreien Sonntag“

Das Auto freiwillig stehenzulassen, dazu sind alle Bürger in der Metropolregion am Sonntag, 20.06.2010, aufgefordert. Um die Sache den Leuten schmackhaft zu machen, kann den ganzen Tag (0.00 bis 23.59 Uhr) lang im HVV kostenfrei herumgefahren werden – wohlgemerkt: Gesamtbereich, in allen Verkehrsmitteln, daher Bus/Schnellbus, Schnellbahnen, Regionalbahnen (inkl. 1.Klasse und kostenfreier Fahrradbeförderung) und Elbdampfer.

Zusammengeschnürt wurde von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, BSU, auch ein sehr attraktives Programm. Nicht nur das Fanfest auf dem Heiligengeistfeld lockt, ebenso sind die Geschäfte geöffnet – Stichwort: verkaufsoffener Sonntag. Mit einer „Eventmeile“, von 12 bis 20 Uhr, verbindet man die Innenstadt (Jungfernstieg über Gänsemarkt und Johannes-Brahms-Platz) mit dem Heiligengeistfeld, vier Themenwelten werden geboten: „Das ist Hamburg!“, „Bewusst & Clever leben!“, „Kreative Pause!“ und „Entdecken & Erleben!“ [weitere Infos & Übersichtsplan: PDF].

Stadtbahn ausgestellt

Aus Sicht eines Nahverkehrsblogs ist natürlich „Das ist Hamburg!“ besonders interessant, denn ein Stadtbahnzug wird dort ausgestellt, damit die Hamburger sich mit diesem Verkehrsmittel anfreunden können. In vielen Köpfen spukt ja noch der Glaube, bei der geplanten Stadtbahn handele es sich um eine klapprige, beengte Straßenbahn. Der Stadtbahnwagen wird aus Bremen geliehen.

Die Verkehrsunternehmen DB/S-Bahn Hamburg, HOCHBAHN, VHHPVG sowie der HVV werden ebenfalls mit von der Partie sein. Die Jungs vom HVV haben sich dabei etwas besonders drolliges ausgedacht: Man bietet 250-mal eine „Führerschein-Tauschaktion“. Wer seinen Führerschein für einen Monat beim HVV hinterlegt, erhält dafür eine Monatskarte kostenlos. Die S-Bahn will über die geplante S4 informieren, was HOCHBAHN und VHHPVG sich ausgedacht haben ist noch nicht publiziert. (Die HOCHBAHN dürfte sicherlich mit ihren Brennstoffzellen-Bussen und dem Hybrid-„BusBus“ anrücken.)

Der ADFC wirbt für eine Fahrradsternfahrt unter dem Motto „Mehr Fahrräder – weniger Autos – fit fürs Klima“. Es ist also eine ganze Menge los, jetzt muss nur noch Petrus mitspielen.

Verstärktes Schnellbahnangebot

Für den „Autofreien Sonntag“ wird das Schnellbahnangebot verstärkt. Die U-Bahnen verkehren in voller Zugstärke, es werden zusätzlich Kurzläufer eingesetzt (U1 Ohlsdorf – Wandsbek-Markt, U2 Hagenbecks Tierpark – Billstedt), so dass sich im Innenstadtbereich ein 5-Minuten-Verkehr ergibt.

Die S1, S21, S3 und S31 verkehren zwischen 10 und 21 Uhr in Vollzugstärke, die S3 verkehrt statt nur Altona ab/bis Elbgaustraße.

Auch im Süden wird die S3 verstärkt, man fährt alle 20 Minuten von/bis Stade (09.14 bis 19.14 Uhr Neugraben → Stade, 10.15 bis 20.15 Uhr Stade → Neugraben). Die 30-Minuten-Züge entfallen zwischen 10 und 19 Uhr – ggf. auf Busanschlüsse achten! Die EVB passt ihre Anschlüsse in Buxtehude den der S-Bahn an.
— OR; Abbildung: Plakat der BSU

Advertisements

One response to this post.

  1. Posted by Gisela Becker on 14.06.2010 at 16.50

    Zitat aus Ihrem Artikel: „Die Jungs vom HVV haben sich dabei etwas besonders drolliges ausgedacht:…“ Dazu kann ich nur sagen: Auch der HVV ist schon in der Gegenwart angekommen und neben den „Jungs“ dürfen hier auch „Mädels“ arbeiten.
    Ansonsten alles OK.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s