Gelungenes Sommerfest


Gestern lud die Pinneberger Verkehrsgesellschaft, PVG, auf ihren Betriebshof in Schenefeld – und nicht wenige kamen der Einladung gerne nach. Wer wollte, konnte schon mit Stil anreisen, denn ein Shuttleverkehr wurde zwischen Schenefelder Platz/S Iserbrook und dem Betriebshof mit Oldtimerbussen eingerichtet. Interessant war es dabei zu beobachten, welch emotionale Bindung doch die Menschen im Laufe der Zeit mit Fahrzeugen eingehen; ältere Menschen hatten ein großes Lächeln auf dem Gesicht, mal wieder mit Fahrzeugen zu fahren, die sie aus der Kindheit kennen. Bemerkenswert ist der Zustand der Fahrzeuge; als kämen sie gerade frisch aus der Fabrik.

Auffallend viele Familien strömten bei strahlendem Wetter auf das Gelände, und es wurde vieles geboten. Der Nachwuchs konnte sich auf einem Trampolin und einer Burg austoben, oder schlicht einfach mal auf den Chefsessel, also dem Busfahrersitz, platz nehmen. Die Möglichkeit, selber einmal Bus zu fahren, führte zu einer langen Schlange.

Die Werkstätten waren geöffnet, so dass man auch hier hinter die Kulissen luschern konnte; ein ziemlich lädierter Bus war aufgebockt, bei anderen die Motorklappe geöffnet. Für Technikfreaks höchst interessant. Ausgestellt war ferner ein Bus, mit geöffneten Wartungsklappen, der mit einer neuen Motorsteuerung ausgerüstet wurde und damit jede Menge Treibstoff spart. Der versprochene Clown war auf einer Bühne ebenso mit von der Partie, wie ein heiteres “Linienraten”. Auch die Feuerwehr war mit ihrem Einsatzbus vertreten.

Für behinderte Menschen wurden Informationen angeboten, nicht-behinderte konnten sich mal in einem Rollstuhl setzen und in einen Bus – dessen Rampe ausgezogen war – fahren, was sich leichter sehen und beschreiben lässt, als es in der Praxis ist. So ein Rollstuhl zu steuern ist gar nicht mal leicht, da bekommt man schnell Respekt für Rollstuhlfahrer.

Wer mal so richtig seine Mukkies zeigen wollte, konnte an einem Seil ziehen, an dem ein Bus dranhing. Eine pfiffige Sache, die bei einigen für Schweißperlen auf der Stirn sorgte.

Neben den aktuellen, im Einsatz befindlichen Bussen waren auch noch zwei Oldtimer, einer davon aus Lübeck, sowie ein Exemplar des Großraum-Linienbus CapaCity ausgestellt. Eine Bildersammlung von früheren Bustypen führte auch hier zu einem freudigen „oh, damit sind wir früher immer gefahren“. Eine Führung, die wir allerdings nicht mitmachten, rundete das Angebot ab.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Sommerfest war wunderbar organisiert, bot eine Menge und die PVGler waren äußerst engagiert bei der Sache. Mit den Besucherzahlen kann man mehr als zufrieden sein und es zeigt, das das Interesse der Fahrgäste an den Nahverkehr größer ist, als so manch einer annimmt.
— OR; Fotos: Rycon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s