Kinder bewarfen S-Bahn-Zug mit Steinen

Am Samstag gegen 16 Uhr meldete die Notfall-Leitstelle der S-Bahn der Bundespolizei, dass ein S-Bahn-Zug mit Steinen in Wilhelmsburg beworfen wurde. Vier Seitenscheiben, verteilt auf vier Wagen, wurden dabei beschädigt. Die Bundespolizei rückte aus und suchte das Gebiet ab – und gabelte ein Mädchen und zwei Knaben (10, 10 und 12 Jahre alt) auf. Gegenüber den Beamten gaben die Knirpse ihre Heldentat zu.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Bundespolizei weist hierbei auf eine Selbstverständlichkeit hin: Bahnanlagen sind keine Spielplätze.

Eingriffe in den Bahnverkehr sind keine Kinderstreiche; in diesem Fall müssen die Eltern bzw. die Kinder mit zivilrechtlichen Schadensersatzforderungen der Deutschen Bahn AG rechnen.

Verletzt wurde offenbar glücklicherweise niemand. Ob und wie lange es im S-Bahn-Betrieb zu Störung kam, teilte die Bundespolizei nicht mit.
— OR; Fotos: © Bundespolizei

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s