HOCHBAHN-WACHE informiert vor Ort

In der kommenden Woche informiert die HOCHBAHN-WACHE, wie man mit Nothalt, Info- / Notrufsäule oder der Sprechstelle zum U-Bahn-Fahrer richtig umgeht. An drei Abenden, jeweils zwischen 17 und 22 Uhr, findet sich der Wachdienst an bestimmten Haltestellen ein, zusätzlich fahren „Stewardessen“ in Zügen mit. Die Aktion findet an folgenden Orten und Terminen statt:

  • Dienstag, 27. 04.2010: U2 Billstedt und U3 St. Pauli sowie in Zügen der Linien U1 und U2.
  • Mittwoch, 28. 04.2010: U2/U3 Berliner Tor und U1 Wandsbek Markt sowie in Zügen der Linien U2 und U3.
  • Donnerstag, 29. 04.2010: U2 Hauptbahnhof Nord und U2 Schlump sowie in Zügen der Linien U1 und U3.

Die HOCHBAHN weist darauf hin, dass in den letzten 10 Jahren im U-Bahn-Bereich die Zahl der Straftaten um mehr als die Hälfte zurückgegangen ist. Dieser Sachverhalt steht im scharfen Kontrast zur meist sehr aufgeregten Berichterstattung in den Medien.

Mehr zum Thema auf Rycon:

— OR

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s