„Zivilcourage – aber sicher!“ – Aktionswoche in Harburg

Zur Eindämmung und zum effektiven Abwenden von Gewalt im öffentlichen Verkehr – und anderswo – gehört eine tüchtige Portion Zivilcourage. Eine Binsenweisheit, die sich leicht fordern lässt. In der Realität wird aber oft weggeguckt und im Zweifelsfalle lieber mehr Videoüberwachung/-Aufzeichnung gefordert, was jedoch Zivilcourage nicht ersetzen kann. Allerdings weiß man oft gar nicht, wie man in brenzligen Situationen reagieren soll, ohne am Ende selbst in Gefahr zu geraten.

Die Sicherheitskonferenz Harburg, an der unter anderem Landes- und Bundespolizei, Deutsche Bahn sowie die Opferhilfeorganisation Weisser Ring beteiligt ist, hat sich diesem wichtigen Thema angenommen. Heute begann die Aktionswoche „Zivilcourage – aber sicher!“, die mehrere Veranstaltungen umfasst. Insbesondere durch Theaterszenen soll dargestellt werden, wie man sich – anstatt nur wegzuschauen – in gefährlichen Situationen verhalten kann.

In der DB Pressemitteilung wird das Schauspielprogramm so beschrieben:

Die Theaterszenen auf offener Straße zeigen verschiedene kluge Wege, anderen oder sich selbst zu helfen – ohne sich dabei selber in Gefahr zu bringen. Es soll gezeigt werden, dass es eine Reihe von Dingen gibt, die jeder tun kann, wenn man selber oder Mitmenschen belästigt, bedroht oder beraubt werden. Dabei soll die Wahrnehmung der Passanten für sich anbahnende, konfliktträchtige Situationen geschärft werden und Mut gemacht werden, darauf adäquat zu reagieren.

Neben der anschaulichen Darstellung gibt es einen Infostand, bei den man sich mit Leuten der Landes- und Bundespolizei sowie der DB Sicherheit unterhalten und informieren kann. Das Aktionsprogramm:

  • Mittwoch, 21.04.2010, 15.00 – 18.00 Uhr, ZOB Harburg
  • Freitag, 23.04.2010, 14.00 – 17.00 Uhr, Lüneburger Tor
  • Samstag, 24.04.2010, 19.00 – 21.00 Uhr, Zwischenebene S-Bahnhof Harburg

Ein Filmteam wird die Theaterszenen aufnehmen und daraus eine DVD erstellen, die in Schulen, Jugendeinrichtungen oder auch Seniorentreffs gezeigt werden soll.

Mehr zum Thema auf Rycon:

— OR; Bild: Dieter Schütz, Pixelio

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s