Hamburger Alltag (14)

Ein Samstag am frühem Abend: Der Fahrer eines Busses wird von einem Fahrgast aus heiteren Himmel, ohne erkennbaren Grund, körperlich angegriffen. Der Busfahrer wehrt sich erfolgreich, trotz beengter Verhältnisse in seiner Kabine, und kann den Täter in die Flucht schlagen.

(Möglicherweise ist dieser Vorfall ein Vorbote einer Neuen, in Berlin etablierten, „Modeerscheinung“: die des „Busfahrerklatschens“. Dort stürmt ein Rudel Jugendlicher den Bus bei geöffneter Vordertür, drischt brutal auf den Busfahrer ein und läuft schnell wieder weg. Die Kasse wird nicht geklaut. Auch Berliner Straßenbahnfahrer sind vor derartigen Übergriffen nicht gefeit, obwohl ihre Kabine über eine abgeschlossene Tür verfügt. Mit Werkzeug wird die abgeschlossene Tür aufgebrochen und geöffnet, der Fahrer vom Sitz gezogen und zusammengeschlagen. Auch hier laufen die Täter anschließend weg.)
— XP/OR

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s