Korrosionsschäden bei MAN-Bussen werden saniert

Bei Bussen des Herstellers MAN sind Rostprobleme aufgetaucht.

Bei den – von 1999 bis 2004 beschafften – Stadtbussen des Herstellers MAN (Typ NL 263 und 313 sowie NG 313) müssen Rostschäden aufwändig saniert werden. Die Probleme wurden bei einem Fahrzeug bei der HOCHBAHN-Tochter SBG bereits Anfang 2007 festgestellt. Eine anschließende Überprüfung des Fuhrparks beider Unternehmen förderte viele weitere betroffene Fahrzeuge ans Licht. Die Korrosionsschäden am Gerippe der Busse werden – im Rahmen der Gewährleistung – von MAN saniert. Dies Betrifft die 13 MAN-Fahrzeuge der SBG, sowie die 46 der HOCHBAHN. Damit fallen diese Fahrzeugtypen bereits das Zweite mal unangenehm auf: So genehmigen sie sich deutlich mehr Diesel als vergleichbare Stadtbusse anderer Hersteller.

Seit 2004 wurden keine weiteren Fahrzeuge von MAN mehr angeschafft; der Hersteller hat in Form des „Lion’s City“ das Nachfolgemodell im Programm.
— OR/RR; Bild: Rycon

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s