Halstenbek wird aufgehübscht und barrierefrei – DB kommt billig davon

Der in Schleswig-Holstein gelegene S3-Haltepunkt Halstenbek erfährt eine Modernisierung. Neben Malerarbeiten erhält der Bahnsteig neue Wetterschutzhäuschen und ein neues Blindenleitsystem; barrierefrei wird der Nordausgang, bei dem neben einer neuen Treppe auch ein Aufzug installiert werden soll. Auch die augenscheinlich marode Überdachung soll endlich – neben der Beleuchtung – erneuert werden. Sommer 2010 hofft man die Arbeiten abschließen zu können.

Die nicht zum eigentlich Bahnhof gehörende südliche Unterführung will die Stadt Halstenbek selbst sanieren. Wartende Fahrgäste dürfen sich auch über Kunst am Bau freuen: Das städtische Projekt „Bahnhofserwachen“ soll für den Bahnsteig Betonskulpturen und Mosaike beisteuern. Derzeit bemalt die Halstenbeker Gemeinschaftsschule Aluplatten, die für den Ausgang Hagenwisch vorgesehen sind.

Die Gesamtkosten werden von der DB mit 1.177.000 Euro angegeben; Schleswig-Holstein steuert 433.000 Euro bei und der Bund trägt rund 744.000 Euro der Kosten. Demnach entfällt auf die DB Station&Service, denen alle S-Bahnhöfe gehören, …nichts.

Da ist es nicht verwunderlich, das sich die DB Station&Service freut. In der Pressemitteilung lässt sich Ute Plambek, ihres Zeichens „Konzernbevollmächtigte der DB“, so zitieren:

„Dieses Projekt ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie gemeinsam die Attraktivität eines Bahnhofes verbessert werden kann.“

Da kann man nicht widersprechen: Ein gutes Beispiel dafür Bahnhöfe verkommen zu lassen und dann Land und Bund zur Kasse zu bitten. Und mit jeden Halt einer S-Bahn klingelt – wenn auch nur bescheiden – die Kasse, schließlich werden Stationsgebühren fällig. Nach der DB Station&Service-Preisliste ist S-Halstenbek der Kategorie 4 zugeordnet, der Halt eines Zuges kostet 1,92 Euro, ab 01.01.2010 werden dem Verkehrsunternehmen 1,96 Euro berechnet.
— OR; Bild: Sebastian scha. (Wikipedia)

3 responses to this post.

  1. […] S-Halstenbek wird aufgehübscht und barrierefrei – DB kommt billig davon […]

  2. […] eingeschränkt | Für den behindertengerechten Ausbau der Haltestellen Thesdorf und Halstenbek wird ein Gleis gesperrt. Zwischen Elbgaustraße und Pinneberg steht folglich nur ein Gleis zur […]

  3. […] sich derzeit eine ganze Menge. Neben großangelegten Modernisierungen der Haltestellen Thesdorf, Halstenbek und Hochkamp wird ab Montag (01.03.2010) auch am Bahnhof Sternschanze gewerkelt. Der bisherige […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s